Kind mit Pappkarton auf dem Kopf

Bildungsangebote zum Thema Autismus

„Verschlossene Welten öffnen“

Menschen, die eine Störung aus dem autistischen Formenkreis aufweisen, begegnen uns überall – in der Frühforderung, im Kindergarten, in Schule, Hort oder Ausbildungsstätte, in Wohnprojekten oder Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen.  Wie lässt sich ein angemessener Zugang zu ihnen finden? Eine gute fachliche Qualifikation erscheint unerlässlich, um den Prozess einer gelingenden Inklusion kompetent und effektiv unterstützen zu können.

In Kooperation mit dem Verein Hilfe für das autistische Kind, Landesverband Schleswig-Holstein e. V. hat das IBAF spezielle Bildungsangebote zur Begleitung von Menschen mit autistischen Verhaltensweisen entwickelt.

Die Weiterbildung Therapeutische Fachkraft zur Begleitung autistischer Menschen wendet sich an alle Fachkräfte, die ihre Kompetenzen im Umgang mit Menschen mit einer Autismusspektrumsstörung verbessern wollen. Praxisnah vermitteln wir Ihnen grundlegendes und aktuelles Wissen zur spezifischen Begleitung und Förderung autistischer Menschen und unterstützen Sie dabei, die erworbenen theoretischen Kenntnisse in eigenes, reflektiertes pädagogisch-therapeutisches Handeln umzusetzen.

Inhalte

  • Einführung in das Thema Autismus
  • Psychische und physische Grundlagen
  • Entwicklungspsychologie
  • Autistische Störungsbilder
  • Diagnostik/Differenzialdiagnostik
  • Therapieplanung und Therapiemethoden
  • Beratungsarbeit
  • Rechtliche Grundlagen
  • Qualitätsmanagement

 Weitere Themenschwerpunkte:

  • Übergänge Kita/Schule/Ausbildung/Arbeit
  • Umgang mit Krisen
  • Verweigerung/Zwänge/Tics/Stereotypien
  • Pubertät/Sexualität
  • Enoresis/Enkopresis
  • Wohnen
  • Alter

Die Weiterbildung umfasst 41 Tage (336 Unterrichtseinheiten – UE) Präsenzunterricht und 18 UE für ein Praxisprojekt. Nach dem erfolgreichen Abschluss sind Sie zum Führen der Bezeichnung „Therapeutische Fachkraft zur Begleitung autistischer Menschen (TFBaM)“ berechtigt.

Details zur nächsten Weiterbildung

Die Fortbildung „Grundlagen Autismus intensiv“ wurde speziell konzipiert, um dem seit einiger Zeit steigenden Bedarf an qualifizierten Fachkräften zur Begleitung von Menschen mit autistischen Verhaltensweisen Rechnung zu tragen. Eine gute fachliche Qualifikation erscheint unerlässlich, um den Prozess einer gelingenden Inklusion kompetent und effektiv unterstützen zu können. Neben den theoretischen und methodischen Kompetenzen für die Arbeit mit autistischen Menschen werden auch der kooperative Umgang mit dem sozialen Umfeld, externen Helfern und den verschiedenen Kostenträgern erarbeitet.

Details zum nächsten Grundlagenseminar

Foto: Fotolia/photophonie
Druckfunktion
Zum Seitenanfang