gFAB-Aufbaukurs zur Vorbereitung auf die staatliche Prüfung

Der gFAB-Aufbaukurs ist für Fachkräfte aus WfbM und WfpbM sowie für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus sonstigen Beschäftigungsstätten gedacht, die den staatlich anerkannten Abschluss Geprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung in WfbM/WfpbM erwerben wollen.

Die Inhalte: Das müssen Sie wissen!

  • Ablauf und Inhalt der staatlichen Prüfung
  • Methoden der Projektarbeit und Dokumentation der praxisbezogenen Projektarbeit
  • Leitfaden für die Anfertigung der schriftlichen Arbeit zur praxisbezogenen Projektarbeit
  • Prüfungstraining zur Projektpräsentation mit Visualisierung und anschließendem Fachgespräch
  • Rechtliche Rahmenbedingungen für die Arbeit von Fachkräften (Aufsichtspflicht, Arbeitssicherheit, Haftungsfragen)
  • Sozialgesetzbuch, Werkstättenverordnung und Werkstättenmitwirkungsverordnung und ihre Bedeutung für die Praxis der Fachkräfte
  • Das Rollenverständnis der Fachkräfte in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung
  • Erstellung von Förderplänen, Entwicklungsberichten und Arbeitsdokumentationen im Rahmen der praktischen Arbeit in den Werkstätten

Der Aufbaukurs umfasst insgesamt 120 bzw. 150 Unterrichtseinheiten für die Präsenzseminare und die Vorbereitung der praxisbezogenen Projektarbeit in den Einrichtungen. Schwerpunkt ist die Vorbereitung auf die Prüfung zum staatlich anerkannten Abschluss. Die Prüfung selbst ist nicht Bestandteil des Aufbaukurses, sondern wird auf Grundlage der Bundes- und Landesverordnung vor der Prüfungskommission des Landes Schleswig-Holstein abgelegt.

Für die staatliche Prüfung ist eine Anmeldung bei der zuständigen Stelle, der KOSOZ, erforderlich. Bitte beachten Sie die Anmeldefristen der KOSOZ. Alle Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite
www.kosoz.de

Druckfunktion
Zum Seitenanfang