Wahlmodul: Berufliche Rehabilitation mit Menschen mit psychischen Erkrankungen 2018

Der Beginn einer psychischen Störung gedeutet meistens einen massiven Einbruch in das Leben eines Menschen. Oft folgt ein langjähriger Prozess schmerzhafter Auseinandersetzung mit den Folgen der Erkrankung. Um diese Menschen in den Bereichen Arbeit, Wohnen und Freizeit angemessen zu unterstützen bedarf es Verständnis, Einfühlungsvermögen aber auch Wissen über mögliche Ursachen, Symptome und das Erleben einer solchen Erkrankung.

Zielgruppe

Mitarbeiter/innen psychiatrischer Einrichtungen oder angrenzender Arbeitsfelder aus den Bereichen Arbeit, Wohnen und Freizeit sowie Teilnehmende der Weiterbildung „Sonderpädagogische Zusatzqualifikation“ am IBAF in Rendsburg

Inhalte

  • Begriffsklärung: psychische Gesundheit, Störung und Erkrankung
  • Annahmen zur Entstehung psychischer Störungen und Erkrankungen
  • Auseinandersetzung mit der Befindlichkeit betroffener Menschen
  • Vorstellung unterschiedlicher Störungsbilder
  • Grundwissen Medikamente
  • Berufliche Rehabilitation von Menschen mit einer psychischen Erkrankung
  • Erarbeitung einer angemessenen Kommunikation, Handlungs- und Reaktionsweise im Umgang mit betroffenen Menschen
  • Selbstbestimmung und Empowerment

    Methodik

    Der Unterricht wird nach erwachsenengerechter Didaktik umgesetzt. Methodisch kommen zur Anwendung: Kurzreferat, Erfahrungsaustausch, Übungen, Gruppenarbeit, Praxisbeispiele, Fallarbeit

    Datum

    14.05.2018 - 18.05.2018

    Seminarzeiten

    Montag bis Donnerstag 08.30 – 15.30 Uhr
    Freitag 08.30 – 13.00 Uhr

    Seminarort

    IBAF gGmbH
    Zentrum für Fort- und Weiterbildung,
    Kanalufer 48
    24768 Rendsburg

    Preis

    250,00 Euro für Teilnehmende einer aktuellen spz-Weiterbildung am IBAF

    450,00 Euro für alle weiteren Teilnehmenden

    Anmeldung für das Wahlmodul 14.05.2018 - 18.05.2018

    Zur Anmeldung

    Wahlmodul: Berufliche Rehabilitation mit Menschen mit psychischen Erkrankungen 2018

    Der Beginn einer psychischen Störung gedeutet meistens einen massiven Einbruch in das Leben eines Menschen. Oft folgt ein langjähriger Prozess schmerzhafter Auseinandersetzung mit den Folgen der Erkrankung. Um diese Menschen in den Bereichen Arbeit, Wohnen und Freizeit angemessen zu unterstützen bedarf es Verständnis, Einfühlungsvermögen aber auch Wissen über mögliche Ursachen, Symptome und das Erleben einer solchen Erkrankung.

    Zielgruppe

    Mitarbeiter/innen psychiatrischer Einrichtungen oder angrenzender Arbeitsfelder aus den Bereichen Arbeit, Wohnen und Freizeit sowie Teilnehmende der Weiterbildung „Sonderpädagogische Zusatzqualifikation“ am IBAF in Rendsburg

    Inhalte

    • Begriffsklärung: psychische Gesundheit, Störung und Erkrankung
    • Annahmen zur Entstehung psychischer Störungen und Erkrankungen
    • Auseinandersetzung mit der Befindlichkeit betroffener Menschen
    • Vorstellung unterschiedlicher Störungsbilder
    • Grundwissen Medikamente
    • Berufliche Rehabilitation von Menschen mit einer psychischen Erkrankung
    • Erarbeitung einer angemessenen Kommunikation, Handlungs- und Reaktionsweise im Umgang mit betroffenen Menschen
    • Selbstbestimmung und Empowerment

      Methodik

      Der Unterricht wird nach erwachsenengerechter Didaktik umgesetzt. Methodisch kommen zur Anwendung: Kurzreferat, Erfahrungsaustausch, Übungen, Gruppenarbeit, Praxisbeispiele, Fallarbeit

      Datum

      22.10.2018 - 26.10.2018

      Seminarzeiten

      Montag bis Donnerstag 08.30 – 15.30 Uhr
      Freitag 08.30 – 13.00 Uhr

      Seminarort

      IBAF gGmbH
      Zentrum für Fort- und Weiterbildung,
      Kanalufer 48
      24768 Rendsburg

      Preis

      250,00 Euro für Teilnehmende einer aktuellen spz-Weiterbildung am IBAF

      450,00 Euro für alle weiteren Teilnehmenden

      Anmeldung für das Wahlmodul 22.10.2018 - 26.10.2018

      Zur Anmeldung

      Wahlmodul: Berufliche Rehabilitation mit Menschen mit psychischen Erkrankungen 2019

      Der Beginn einer psychischen Störung gedeutet meistens einen massiven Einbruch in das Leben eines Menschen. Oft folgt ein langjähriger Prozess schmerzhafter Auseinandersetzung mit den Folgen der Erkrankung. Um diese Menschen in den Bereichen Arbeit, Wohnen und Freizeit angemessen zu unterstützen bedarf es Verständnis, Einfühlungsvermögen aber auch Wissen über mögliche Ursachen, Symptome und das Erleben einer solchen Erkrankung.

      Zielgruppe

      Mitarbeiter/innen psychiatrischer Einrichtungen oder angrenzender Arbeitsfelder aus den Bereichen Arbeit, Wohnen und Freizeit sowie Teilnehmende der Weiterbildung „Sonderpädagogische Zusatzqualifikation“ am IBAF in Rendsburg

      Inhalte

      • Begriffsklärung: psychische Gesundheit, Störung und Erkrankung
      • Annahmen zur Entstehung psychischer Störungen und Erkrankungen
      • Auseinandersetzung mit der Befindlichkeit betroffener Menschen
      • Vorstellung unterschiedlicher Störungsbilder
      • Grundwissen Medikamente
      • Berufliche Rehabilitation von Menschen mit einer psychischen Erkrankung
      • Erarbeitung einer angemessenen Kommunikation, Handlungs- und Reaktionsweise im Umgang mit betroffenen Menschen
      • Selbstbestimmung und Empowerment

        Methodik

        Der Unterricht wird nach erwachsenengerechter Didaktik umgesetzt. Methodisch kommen zur Anwendung: Kurzreferat, Erfahrungsaustausch, Übungen, Gruppenarbeit, Praxisbeispiele, Fallarbeit

        Datum

        13.05.2019 - 17.05.2019

        Seminarzeiten

        Montag bis Donnerstag 08.30 – 15.30 Uhr
        Freitag 08.30 – 13.00 Uhr

        Seminarort

        IBAF gGmbH
        Zentrum für Fort- und Weiterbildung,
        Kanalufer 48
        24768 Rendsburg

        Preis

        280,00 Euro für Teilnehmende einer aktuellen spz-Weiterbildung am IBAF

        480,00 Euro für alle weiteren Teilnehmenden

        Anmeldung für das Wahlmodul 13.05.2019 - 17.05.2019

        Zur Anmeldung
        Druckfunktion
        Zum Seitenanfang